Dienstag, 8. November 2016

Pro Mobil - The most useful App for a Roadtrip through Europe

I want to highly recommend the Application Pro Mobil for explorer in Europe who go by car, caravan or “Bulli” like I mostly do. It shows you camping sites wherever you want to stay in Europe. It reveals not only the big and expensive ones - full of families with annoying kids who stay there the whole summer, but also quiet places where there is merely space for a few big cars and which are sometimes limited to one or two nights.
Those are practical if you are passing through. I have been at a camping site in Bibao (Spain) where you could stay for two nights. Restrooms, internet, power and water were provided for 15€ a day. A bus station was directly at the front of the area and the view was absolutely amazing. Take a look!

Mittwoch, 26. Oktober 2016

....hier geht´s auch noch um Sprachen!

Nach ganz vielen Reisen und neuen Städtetouren folgt mal wieder ein Beitrag zum Thema Sprachen - ebenfalls noch Teil dieses Blogs. Seit Jahren spreche und schreibe ich von meinem nächsten Ziel, Translation an der Universität Leipzig zu studieren und seit 3 Wochen lebe ich diesen Traum. Die Eignungsprüfung und etliche vorangehende Prüfungen habe ich hinter mir, so dass ich mich nun bereit fühle, das ganz Thema "Sprachen" soweit zu vertiefen, dass ich in ein paar Jahren aus meinem Hobby meinen Beruf gemacht haben werde.
Ich bin außerdem eine von wenigen, die sowohl ihr Abitur, als auch eine abgeschlossene Berufsausbildung UND zusätzlich noch ein Vollzeitsudium absolviert hat und noch absolvieren wird (wobei der Trend steigt) und darum soll es in diesem Text gehen. Ich will ein wenig die unterschiedlichen Ausbildungsarten differenzieren und meine Erfahrungen und Bemerkunden zu Blatt bringen.

Donnerstag, 29. September 2016

Leipzig - Neue Stadt, neues Leben

Endlich kann ich einen weiteren Punkt von meiner „Already-have-been-dones“-Liste löschen: Leben und studieren in Leipzig.


Mittwoch, 7. September 2016

Un poco de la historia de Valencia (deutsch)

Jetzt folgt ein kleiner geschichtlicher Teil über Valencia, welcher aber alles andere als langweilig ist. Allerdings schreibe ich heute noch einmal auf Deutsch. Die Sprachreise hat ja gerade erst begonnen und um das alles jetzt auf Spanisch runter zu rattern bin ich leider noch zu langsam....schließlich will ich gleich noch an den Strand :P
Valencia ist von der Architektur her eine ziemlich moderne Stadt, sprich die Gebäude bestehen zum größten Teil aus Stahl und Glas. Das beste Beispiel wäre hier der Bahnhof „Estación del Norte“, der eigentlich im Süden der Stadt steht, aber nach dem Namen der Firma, die ihn gebaut hat, benannt wurde. 

Dienstag, 30. August 2016

Viaje lingüístico a la escuela Taronja en Valencia


Estoy haciendo las metas de nuevo. En cinco días voy a volar a Valencia también. Esta vez con una amiga del curso de Español. Haremos un viaje lingüístico para mejorar nuestra idioma favorita. Nosotras ambas empezaremos a estudiar Español en octubre y porque creemos que lo es una opción muy amable para estar preparada adecuadamemte.

Montag, 15. August 2016

Roadtrippin´ 1.2 Grand Canyon du Verdon


Die Verdonschlucht ist im Süden Frankreichs ein ziemlich bekanntes Reiseziel, dementsprechend durfte sie auf unserem Roadtrip auch auf keinen Fall fehlen. Zum Glück nicht, denn die enormen Ausblicken von den Felsen herab oder aus der Schlucht hinauf waren atemberaubend und nicht nur die einfachen Aussichten haben mich beeindurckt, auch die Vielfalt an Tätigkeiten, die man dort machen konnte waren einen mindestens 3-tägigen Ausflug wert.

Donnerstag, 4. August 2016

Im Vergleich: Von der Tourimetropole überhaupt bis hin zum wahnsinnigsten Geheimtipp

Während unseres ersten Roadtrips haben wir meiner Meinung nach den perfekten Ausgleich zwischen größeren Städten und wildcampen in der Natur gehabt. Beide Teile waren immer abwechselnd dran, so dass man sich nicht zu einsam und allein fühlte, aber es auch nicht länger als 3 Tage zwischen abertausenden Touris aushalten musste. Den perfekten Vergelich hatten wir Mitte der Woche.
Zuerst waren wir in Barcelona. Klar, Barcelona gehört zu den Tourimagneten Europas, aber mit so vielen Menschenanhäufungen habe ich nicht gerechnet. Da wir nur zweieinhalb Tage in der Stadt waren, wurde der erste Tag für die typischen Sehenswürdigkeiten verplant, am zweiten Tag waren wir nur noch am Meer und shoppen.

Dienstag, 2. August 2016

Arte de la calle de España

Lo que más me gusta en España son el arte y también las artistas que encuentras en las calles. Especialmente en las calles pequeñas o estrechas. Aquí solo son algunos ejemplos que hallé en Bilbao, Calp, Valencia y Barcelona:

Valencia - gorros para las caras

Montag, 1. August 2016

Roadtrippin´ 1.1 – Das Baskenland

Unser erster Roadtrip mit dem eigenen Bus ist vorbei und ich bin begeistert. Ich stecke total in dem "Vanlife-feeling" drin und hätte die letzte Nacht auch viel lieber wieder in meinem Bulli verbracht, als in meinem mittlerweile eingestaubten Zimmer. 
Es war genau, wie wir es uns vorgestellt hatten. Eine annähernd geplante Route stand fest, wie schon im Vorbericht gezeigt, aber wir haben auf dem Weg einfach angehalten, wo es uns gefallen hat oder haben eigentlichte Ziele ausgelassen, da sie einfach nicht so spannend waren, wie erwartet.

Donnerstag, 14. Juli 2016

BREAKING NEWS

I passed the final exam for a place at the university and I am as pleased as punch. I still can´t believe it, but I am accepted and can start studying "Translation" now, what means that I will become an interpreter or a translator. I wouldn´t say I already lost hope before I received the e-mail, still I was terribly concerned about the result. My feelings were kinda miserable, anyway, in the end all that trouble was in vain. 
Additionally, I just signed a contract for a small room in a quadripartite flatshare close to Leipzigs´ centre. I am going to live there until around February in 2017. Then, I need to search for a flat for me and my boyfriend again. 
So, the next steps are to apply for some financial backing, get some more information about the study start and module registration and several other things concerning the organisation beforehand. 
I am unbelievably happy that another step in my life just worked as I planned it. That is what I call luck and satisfaction.